CAD/CAM, Digital-/Mundscan, 3-D-Druck: Mit Emonds Digitale Welt in die Zukunft

Organisationsstrukturen ändern sich – lokal, regional, weltweit. Leben und Arbeit haben an Dynamik zugenommen. Der technologische Wandel beschleunigt sich exponential, Spezialisierungen nehmen zu. Im Rahmen dieser Entwicklung gewinnen Flexibilität und Verlässlichkeit an Bedeutung. Neue Formen der Zusammenarbeit bilden sich aus, so auch das Zusammenwirken in kollegialen Partnerschafts-Netzwerken.

Mit „Emonds Digitale Welt“ in die Zukunft

Der technologische Fortschritt macht auch vor dem Dentalbereich nicht Halt. Digitalisierung ist das Schlagwort, das omnipräsent ist. Wir haben uns auf das Thema in Bezug auf Zahnarztpraxis und Dentallabor spezialisiert und das Forum „Emonds Digitale Welt“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern eruieren wir, wohin die Entwicklung geht und welche Möglichkeiten für uns sinnvoll erscheinen.

Mit unserer über 25-jährigen Erfahrung als Dentallabor sind wir in der Lage, technische Innovationen pragmatisch zu bewerten und sie mit bewährten, traditionellen Werten erfolgversprechend zu kombinieren. Wir verfolgen aufgeschlossen, welche Konzepte zur Digitalisierung in Praxis und Labor in Forschung und Industrie entwickelt werden, ohne uns von unkritischer Begeisterung blenden zu lassen.

Schon heute sind wir in der Lage, einen funktionierenden, sinnvollen digitalen Workflow zu installieren. Wir freuen uns, mit Zahnarztpraxen darüber ins Gespräch zu kommen. Gemeinsam den digitalen Weg zu beschreiten ist nicht nur leichter und sicherer, sondern kann auch richtig Spaß machen.

„Emonds Digitale Welt“: Digitalisierung und starke Netzwerkpartner für Top-Qualität

Netzwerkbereich „CAD/CAM“

Für das von uns gewünschte Qualitätssegment kommen präzise Hochleistungs-Fräsmaschinen zum Einsatz, die Top-Qualität liefern. Von der Anschaffung her sind solche High-end-Fräsmaschinen für ein Dentallabor zu kostenintensiv, zudem werden für die Bedienung und den Betrieb speziell ausgebildete Fach-Mitarbeiter benötigt. Während andere Labore sich entschieden haben, in kleine und weniger leistungsstarke Fräsmaschinen zu investieren, die sie auch selbst bedienen können, wollen wir keine Qualitätsabstriche machen: Wir haben im Fräsbereich innovative starke Netzwerkpartner gesucht und gefunden. Unsere Partner decken nicht nur eine große Bandbreite an fräsbaren Hochleistungs-Materialien ab, sondern sie verfügen auch über Maschinen für die Präzision, die wir uns für unsere Kunden hinsichtlich Passgenauigkeit und Komfort wünschen.

Die Vorstufe für das Fräsen, den CAD-Bereich, decken wir inhouse mit verschiedensten Systemen ab. So sind wir von der Bandbreite der Daten her nach allen Seiten für unsere Partner offen und können optimal mit unseren Netzwerk-Fräspartnern kooperieren: schnell, sicher und für beste Ergebnisse.

Netzwerkbereich „Digital-/Mundscan“

Für die Herstellung von Zahnersatz können die neuen Mundscanner in den meisten Fällen die früher benötigte konventionelle Abdrucknahme und die Modellanfertigung ersetzen. Mittels innovativer Scantechnik werden heute die für die Herstellung des Zahnersatzes benötigten Daten durch digitale Abtastung generiert. Das bedeutet für den Patienten wie auch für die Zahnarztpraxis nicht nur mehr Komfort, sondern auch exakte, präzise Arbeitsgrundlagen in Form von Scandaten, die wir in unserem Dentallabor weiterverarbeiten können.

Das Emonds Dental Labor steht in einem deutschlandweiten Digital-/Mundscan-Netzwerk mit Fachleuten zu dieser Technik in lebendigem Austausch. So können wir auch unsere Partnerpraxen kompetent und umfassend unterstützen, wenn sie die Arbeit mit dem Digital-/Mundscanner bei sich einführen möchten. Durch unser Netzwerk sind wir immer auf dem neuesten Stand der Technik.

Netzwerkbereich „3-D-Druck“

Nicht alles, was im Bereich zahnprothetische Fertigung neu ist, ist auch hilfreich. Bevor wir neue Materialien und Techniken anwenden, prüfen wir sie auf Funktionalität und Professionalität. Im Bereich der digitalen Fertigung von Zahnersatz fallen heute auch die Worte „3-D-Druck“. Professioneller 3-D-Druck ist unserer Erfahrung nach in vielen Bereichen noch nicht ausgereift, da im Bereich der Fertigungskette Designsoftware > (der sehr unterschiedlich arbeitenden) 3-D-Drucker > Materialien > Parameter für den Druck besonders auch die Materialien für die benötigten Einsatzbereiche noch nicht geeignet sind. Wir werden die Fertigung durch 3-D-Druck innerhalb der Prozesskette der Erstellung von zahntechnischen Produkten weiterhin beobachten und dann zu gegebenem Zeitpunkt dort, wo es sinnvoll und praxisnah ist, einsteigen. Wir selbst arbeiten bereits mit dem Lasermelting-Verfahren.

 

Kontakt

Emonds Dental Labor e. K.
Alfred-Mozer-Straße 46
48527 Nordhorn

Telefon: (0 59 21) 88 42-0
Telefax: (0 59 21) 88 42-30

E-Mail: info@emonds-dental.de

a